Programm

Montag, 26.09.2022

16:00 Uhr

BaS-Mitgliederversammlung

Mehr lesen

Die jährliche Mitgliederversammlung ist auch für Interessierte offen. Die Mitglieder der BaS erhalten eine gesonderte Einladung.

19:00 Uhr

Informelles Vernetzungstreffen

„Schön, sich wiederzusehen!“

Restaurant Bischofshof am Dom

Mehr lesen

Wir laden Sie zum traditionellen Vorabendtreffen ein. Nutzen Sie die zwanglose Möglichkeit, alte Kontakte aufzufrischen und neue zu schließen. Wir bitten um vorherige Anmeldung. (Die Kosten für Essen und Getränke sind bitte selbst zu tragen).

Dienstag, 27.09.2022

09:00 Uhr

Stadtführung

Mehr lesen

Sie haben die Gelegenheit, Einblicke in die wunderschönen Hinterhöfe Regensburgs zu erhalten. Für diese ehrenamtlich geleitete Führung ist eine vorherige Anmeldung erforderlich, die Anzahl der Plätze ist beschränkt.

10:30 Uhr

Ankunft und Anmeldung

11:00 Uhr

Franz-Ludwig Blömker

Eröffnung

Franz-Ludwig Blömker, BaS-Vorsitzender

11:15 Uhr

Lisa Paus, MdB

Videobotschaft

Lisa Paus, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

11:20 Uhr

Prof. Dr. habil. Thomas Klie

Eröffnungsvortrag

„Für ein gutes Leben im Alter“

Prof. Dr. habil. Thomas Klie, AGP Sozialforschung und Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung an der Evangelischen Hochschule Freiburg

Mehr lesen

Bereits der Siebte Altenbericht der Bundesregierung (2016) „Sorge und Mitverantwortung in der Kommune – Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften“ hat aufgezeigt, dass es entscheidend auf den lokalen Raum ankommt. Unser Referent hat maßgeblich am Bericht der Kommission mitgewirkt.
Sind die Empfehlungen aufgegriffen worden? Wie weit sind wir inzwischen gekommen? Wo ist weiterhin dringender Handlungsbedarf?

12:15 Uhr

Auftaktrunde

Was ist seniorenpolitisch zu tun?“

Dr. Astrid FreudensteinChristoph SiglReinhard Pohlmann

Dr. Astrid Freudenstein, Bürgermeisterin der Stadt Regensburg

Christoph Sigl, Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales

Reinhard Pohlmann, Mitglied des BaS-Vorstands

Mehr lesen

Wir bringen die verschiedenen Akteure miteinander ins Gespräch. Welche Verantwortung tragen zivilgesellschaftliche Organisationen und Kommunen, aber auch die Länder und der Bund? Was muss politisch und rechtlich auf den Weg gebracht werden, um „gleichwertige Lebensverhältnisse“ für Menschen unterschiedlichen Alters zu schaffen?

13:00 Uhr

Mittagsimbiss

14:00 Uhr

Fachforen

„Mit Seniorenbüros kommunal gestalten“

Mit diesen parallelen Angeboten gehen wir unterschiedlichen Aspekten der Debatte auf den Grund. Dabei richtet sich der Blick auf die praktische Arbeit der Seniorenbüros vor Ort. Bitte melden Sie sich für ein Fachforum an. Bitte beachten Sie, dass das Forum 4 ausschließlich online angeboten wird.

Nadine SchöppnerElisabeth FrankeJürgen Griesbeck

Forum 1: „Wie Teilhabe für alle durch zugehende Hilfen ermöglicht wird“

Impulse:

Nadine Schöppner, Kreis Warendorf
Elisabeth Franke, AWO Saalfeld-Rudolstadt

Moderation:

Jürgen Griesbeck, Seniorenakademie Bayern

Mehr lesen

Wie können einsame und zurückgezogene ältere Menschen erreicht werden? Wie bauen wir als Seniorenbüro zugehende Hilfen auf? Welche Standards sind dabei unabdingbar?

Peter StawenowAnja PreußBeate OttPeter FerstlElfriede KüttingerCaroline Kuhl

Forum 2: „Wie eine nachhaltige Infrastruktur in den Kommunen geschaffen wird“

Impulse:

Peter Stawenow, Sozialwerk Berlin
Anja Preuß, Arbeitsgruppe für Sozialplanung und Altersforschung, München
Beate Ott, Seniorenbüro Bad Neualbenreuth
Peter Ferstl, Ingolstadt

Moderation:

Elfriede Küttinger, BaS
Caroline Kuhl, BaS

Mehr lesen

Welchen Beitrag können kommunale Seniorenkonzepte leisten? Wie und von wem müssen diese entwickelt werden? Was sind ihre maßgeblichen Inhalte?

Elfriede WindpassingerChristian PfefferSabine Hantzko

Forum 3: „Wie ein gutes Miteinander in der Nachbarschaft gelingt“

Impulse:

Elfriede Windpassinger, Regensburgs Nette Nachbarn
Christian Pfeffer, Dorf- und Begegnungszentrum Niederwinkling

Moderation:

Sabine Hantzko, BaS

Mehr lesen

Wie können Quartiere und Nachbarschaften für alle Lebensalter gerecht gestaltet werden? Welche „seniorenspezifischen“ Anliegen müssen dabei bedacht werden?

Daniel HoffmannRegina SchwarzNatascha TolveIsabel KaunProf. Dr. habil. Thomas KlieAnnette Scholl

Online-Forum 4: „Die Qual der Wahl“ – Onlineplattformen und Apps für Quartiere und Nachbarschaften

Impulse:

Daniel Hoffmann, Kuratorium Deutsche Altershilfe
Regina Schwarz und Natascha Tolve, JuFuN e.V. (Verein für Jugend-, Familien- und Gemeinwesenarbeit), Schwäbisch Gmünd
Isabel Kaun, nebenan.de, Berlin
Prof. Dr. Thomas Klie, SoNaTe

Moderation:

Annette Scholl, BaS

Mehr lesen

Warum brauchen wir Apps und digitale Plattformen in der Nachbarschaft und im Quartier? Welche Erfahrungen können dazu geteilt werden? Welche Entscheidungskriterien gibt es für die Nutzung?

16:30 Uhr

Kaffeepause

17:00 Uhr

Dr. Christoph Seidl

Impulsbeitrag

„Aufgehoben in der Erntescheune des Lebens – Zu Fragen der Vergänglichkeit“

Dr. Christoph Seidl, Pfarrer in der Krankenhaus- und Hospizseelsorge in Regensburg

Mehr lesen

So sehr wir Lebensqualität und Entwicklungsmöglichkeiten im Alter betonen, zur Realität gehören auch Beschwernisse, körperlicher Abbau und die Konfrontation mit der eigenen Endlichkeit. Das muss jedoch kein Grund zur Verzweiflung sein. Der Wiener Arzt und Psychotherapeut Viktor E. Frankl spricht vom Bild der „Erntescheune“, in der die Schätze des Lebens aufgehoben sind, so dass nichts verloren geht.

18:00 Uhr

Pause

19:30 Uhr

Gemeinsames Abendessen und Abendprogramm im Parkside

„Latente Talente – offene Bühne für ungeahnte Fähigkeiten“

Mehr lesen

Wir alle haben Talente, die wir in unserem beruflichen oder ehrenamtlichen Engagement selten zeigen. Wer weiß schon, dass ich gerne Gitarre spiele oder eine begeisterte Jongleurin bin. Oder spontan ein dramatisches Gedicht reimen kann, Fahnen schwenke oder ein Kaninchen aus dem Hut zaubern kann. Alles kann, nichts muss. Wer mitmachen möchte, melde sich bitte bei der BaS (bas@seniorenbueros.org, Tel. 0228 61 40 74).

Mittwoch, 28.09.2022

09:15 Uhr

Start in den Tag

09:30 Uhr

Tischgespräche

Lokale Praxis stellt sich vor

Mehr lesen

Hier können Sie interessante Ansätze aus dem lokalen Raum kennenlernen. In zwei Runden haben Sie die Gelegenheit, an unterschiedlichen Tischgesprächen teilzunehmen. Nach einer kurzen Projektvorstellung folgt jeweils eine gemeinsame Diskussion.

Beate Härer

Zugehende Hilfen
Beate Härer, Stadt Schorndorf

Dr. Florian Kiel

Nachbarschaftliche Hilfe und Pflege
Dr. Florian Kiel, Gesellschaft für Gemeinsinn e.V. Leipzig

Joerg Marx

Netzwerkarbeit für eine resiliente Stadtgesellschaft
Jörg Marx, Mülheim/Ruhr

Ulla WolteringHeidi Andre

Vernetzung: Landesnetzwerke als starke Plattform
Ulla Woltering, LaS NRW
Heidi Andre, LaS Bayern

 

Kerstin Knoll

Finanzierung engagementfördernder Infrastruktur
Kerstin Knoll, Seniorenstützpunkt Landkreis Emsland

Christian Renner

Digitalisierung
Christian Renner, DigiDo Dornstadt

Ramona Kleinhenz

Mobile Seniorenbüros in ländlichen Räumen
Ramona Kleinhenz, Mobile Seniorenbüros Saale-Orla-Kreis

Dr. Susanne Greiter

Vielfalt als Thema in Seniorenbüros
Dr. Susanne Greiter, Projekt „Generationen – Kulturen – Vielfalt“ Ingolstadt

Dieter Lehmann

Wirkung ins Quartier – Aktivitäten des Vereins JuFun e.V. (erste Runde/Session)
Dieter Lehmann, JuFun e.V. (Verein für Jugend-, Familien- und Gemeinwesenarbeit)
Schwäbisch Gmünd

Dieter Lehmann

Generationentreff Ulm/Neu-Ulm e.V. (zweite Runde/Session)
Dieter Lehmann, Neu-Ulm

11:15 Uhr

Kaffeepause

11:30 Uhr

Heidi Andre

Abschlussdiskussion

Was tun? Wie Seniorenbüros ein gutes Leben im Alter mitgestalten

Heidi Andre, Sprecherin der LaS Bayern, Stadt Pfaffenhofen
Andreas Hübner, Offene Seniorenarbeit der Stadt Leipzig

Mehr lesen

Die abschließende Diskussion erfolgt als „fish-bowl“, d.h. Sie haben die Gelegenheit sich jederzeit in die Debatte einzuschalten. Was nehmen wir mit für unsere praktische Arbeit? Welche Aufgaben ergeben sich für die BaS?

12:30 Uhr

Gabriella HinnSabine Hantzko

BaS-Ausblick

Gabriella Hinn, BaS-Geschäftsführerin
Sabine Hantzko, stellvertretende BaS-Vorsitzende

13:00 Uhr

Mittagsimbiss

zum Ende der Fachtagung


Tagungsprogramm als PDF