Programm

Montag, 27.09.2021

16:00 Uhr

BaS-Mitgliederversammlung

Mehr lesen

Die jährliche Mitgliederversammlung ist auch für Interessierte offen. Die Mitglieder der BaS erhalten eine gesonderte Einladung.

19:00 Uhr

Informelles Vernetzungstreffen

Restaurant N.N. (tba)

Mehr lesen

Wir laden Sie zum traditionellen Vorabendtreffen ein. Nutzen Sie die zwanglose Möglichkeit, alte Kontakte aufzufrischen und neue zu schließen. Wir bitten um vorherige Anmeldung.
(Die Kosten für Essen und Getränke sind bitte selbst zu tragen).

Dienstag, 28.09.2021

09:00 Uhr

Stadtführung (optional)

Mehr lesen

Sie haben die Gelegenheit die Beethovenstadt Bonn kennen zu lernen. Für die Führung ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.

10:30 Uhr

Ankunft und Anmeldung

11:00 Uhr

Eröffnung der Tagung

Franz-Ludwig Blömker, BaS-Vorsitzender

11:15 Uhr

Gesprächsrunde zum Auftakt

Dr. Edmund Heller, Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW

Carolin Krause, Sozialdezernentin der Stadt Bonn

Prof. Dr. Matthias von Schwanenflügel, Abteilungsleiter im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Mehr lesen

Wir bringen die verschiedenen föderalen Ebenen miteinander ins Gespräch. Welche Verantwortung tragen Bund, Länder und Kommune für die Erreichung der globalen Entwicklungsziele insbesondere im Hinblick auf Seniorenpolitik? Welche politischen Entscheidungen müssen vom wem getroffen werden, damit wir gemeinsam Zukunft für Jung und Alt gestalten können? Welche Rolle haben dabei die zivilgesellschaftlichen Akteure vor Ort und welche Unterstützung brauchen sie?

12:00 Uhr

Auftaktreferat

Nachhaltige Entwicklung und Generationengerechtigkeit – der Beitrag der (lokalen) Zivilgesellschaft
Dr. Konrad Hummel, ehem. Beauftragter der Stadt Mannheim für die Konversion

Mehr lesen

Vor dem Hintergrund des demografischen und digitalen Wandels stellt sich die Frage nach einer geteilten Verantwortung der Generationen in neuer Weise. Die jetzigen Älteren sind in der Zeit eines rasant steigenden Wohlstands aufgewachsen. Jedoch wird immer deutlicher, dass der Preis dafür nicht nur vom globalen Süden bezahlt wird, sondern auch die nachfolgenden Generationen mit den Folgen belastet werden. Wie kann unser Engagement für ein „gutes Leben in jedem Alter“ verantwortungsvoll und nachhaltig gestaltet werden?

13:00 Uhr

Mittagsimbiss

14:00 Uhr

Fachforen

Mehr lesen

Bei den parallelen Angeboten werden zentrale Aspekte der Nachhaltigkeitsdebatte aufgegriffen und im Hinblick auf ihre Relevanz für die fachliche Arbeit der Seniorenbüros diskutiert. Die einleitenden Beiträge von Expert:innen geben Impulse für den anschließenden vertiefenden Diskurs: Wie müssen wir unsere lokale Arbeit zukünftig ausrichten?
(Wir bitten um vorherige Anmeldung zu einem der Foren.)

Forum 1: Digitale Teilhabe unterstützen und Mitwirkung ermöglichen
Impuls und Moderation: Anja Lothschütz, WerteWissenWandel

Mehr lesen

Digitalisierung ist nicht nur technische Innovation, sondern sie bedeutet einen grundsätzlichen Kulturwandel. Was heißt das für die Älteren und die Arbeit der Seniorenbüros? Wie können sie dazu beitragen, dass alle Menschen Zugang im digitalen Wandel erhalten? Wie können die Interessen und Mitsprachemöglichkeiten auch von benachteiligten Gruppen gewahrt werden?

Forum 2: Nachhaltige Mobilität in Stadt und Land
Impuls: Jens Bechtloff, BaS-Vorstandsmitglied
Moderation: Dr. Ralf Vandamme, Hochschule Mannheim

Mehr lesen

Mobil zu sein ermöglicht gesellschaftliche Teilhabe, doch klimafreundliche und nachhaltige Mobilität ist eine Herausforderung. Jens Bechtloff, Pfarrer und Vertreter des Seniorenbüros Frömmstedt in Thüringen, will die Vision von nachhaltiger Mobilität im ländlichen Raum verwirklichen – nicht nur für ältere Menschen. Ist dies auch auf die Stadt übertragbar?

Forum 3: Gesellschaftliche Vielfalt leben und Demokratie fördern
Moderation: Caroline Kuhl, BaS

Mehr lesen

Die Gesellschaft wird „bunter“. Es geht darum, verschiedene kulturelle Hintergründe und Lebensentwürfe anzuerkennen und gleichberechtigt zu integrieren. Welchen Beitrag können Seniorenbüros dazu leisten, dass lokale Orte demokratischen und vielfältigen Zusammenlebens entstehen? Wie kann eine nachhaltige Demokratieentwicklung auf lokaler Ebene unterstützt werden?

Forum 4: Seniorenbüros nachhaltig ausrichten und organisieren
Impuls: Jörg Marx, Stadt Mülheim/Ruhr
Moderation: Gabriella Hinn, BaS-Geschäftsführung

Mehr lesen

Auch in der Arbeit der Organisationen selbst stellt sich die Frage der Nachhaltigkeit. Damit sind sowohl inhaltliche als auch organisatorische Dimensionen angesprochen. Wie können Seniorenbüros fachlich nachhaltig wirken? Wie kann ihre Tätigkeit verlässlich abgesichert werden?

Forum 5: Kommunen demografiefest und generationenfreundlich entwickeln
Impulse: Patrick Kunkel, Bürgermeister der Stadt Eltville am Rhein
Moderation: Martin Polenz, Fachstelle Zukunft Alter, Arnsberg

Mehr lesen

Der Anteil der Älteren in der Gemeinde wächst und damit die Notwendigkeit, die kommunale Infrastruktur darauf auszurichten. Wie sehen nachhaltige Strukturen der Seniorenarbeit in den Kommunen aus? Welche Haltung ist dafür nötig und welche Ressourcen müssen dafür geschaffen werden?

16:00 Uhr

Kaffeepause

16:30 Uhr

Vortrag und Gespräch

Wie wir leben wollen.
Über das Spannungsverhältnis von Freiheit und Verantwortung“

Jürgen Wiebicke, Journalist und Schriftsteller

Mehr lesen

Veränderung tut Not! Aber wohin kommen wir mit unserem fortwährenden Drang zur Optimierung und Perfektion? Ist Nachhaltigkeit mehr als ein „Buzzword“? Eine philosophische Betrachtung…

17:30 Uhr

Ende Tagungsprogramm

19:00 Uhr

Abendprogramm zum 25jährigen Bestehen der BaS

Mehr lesen

Die BaS wurde bereits 1995 in Bonn gegründet. Seitdem hat sie sich dynamisch entwickelt. Bedingt durch die Pandemie konnte das Jubiläum im letzten Jahr nur Online begangen werden. Jetzt ist Zeit, die Feier nachzuholen! Sie sind eingeladen zu einem musikalischen Abend – lassen Sie sich überraschen!

Mittwoch, 29.09.2021

09:15 Uhr

Weckruf

Was geht, Alter“?
Ella Anschein, Slam-Poetin

09:30 Uhr

Tischgespräche

„Global denken, lokal handeln“

Mehr lesen

In diesem Format werden nachhaltige Projekte aus der lokalen Praxis vorgestellt. Es gibt zwei identische Runden, so haben Sie die Gelegenheit haben, an unterschiedlichen Tischgesprächen teilzunehmen. Nach einer kurzen Projektvorstellung folgt jeweils eine gemeinsame Diskussion.

Mit:
Nachhaltiges Wirtschaften – nachhaltige Kommune, Dorfgespräche, Radeln ohne Alter, Omas gegen rechts, Gemeinschaftsgärten, nachhaltige Dorfentwicklung, Arbeiten im ländlichen Raum uvm …

10:45 Uhr

Kaffeepause

11:15 Uhr

Generationen-Gespräch

„Was heißt hier Verantwortung?“
Franzi Bassenge, Fridays for Future
Franz Müntefering, Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen

Mehr lesen

Junge Menschen demonstrieren massenhaft für einen nachhaltigen Umgang mit Natur und Umwelt. Sie fordern wirksame Maßnahmen zur Erreichung der vereinbarten Klimaziele und eine faire Verteilung von Ressourcen. Welches Politikverständnis brauchen wir, um zukunftsfähig zu werden? Welche Verantwortung tragen die unterschiedlichen Generationen für den Erhalt der Welt und füreinander?

12:15 Uhr

Ausblick im Dialog

BaS und Publikum

12:45 Uhr

Mittagsimbiss

zum Ende der Fachtagung

Tagungsmoderation

Ramona Geßler, FH Münster, Fachbereich Sozialwesen
Georg Roth, rubicon Köln